Großer Besucherandrang

Alle Hände voll zu tun hatte die Altenberger Feuerwehr am vergangenen Wochenende. Am Samstag lud der alljährliche „Tag der offenen Tür“ zum Gerätehaus in der Kurt-Schumacher-Straße ein. Zuvor ging es am Freitagnachmittag zum Sommerfest der Grundschule Altenberg.

Beim Sommerfest der Grundschule Altenberg war die Feuerwehr wieder mit dem HLF zu Gast. Neben der Feuerwehr war auch ein Rettungswagen der Malteser vor Ort. Die Kinder konnten die Einsatzfahrzeuge besichtigen, die Ausrüstung anschauen und sich auch einmal hineinsetzen. So mancher Elternteil wurde wieder zum Kind und nahm auf dem Fahrersitz Platz. Wir bedanken uns für die netten Gespräche und das große Interesse und freuen uns auf das Sommerfest im nächsten Jahr.

Während ein Trupp beim Sommerfest in der Grundschule war, bereiteten zahlreiche Kameradinnen und Kameraden am Freitag den „Tag der offenen Tür“ am Samstag vor, damit am nächsten Tag ab 10 Uhr alles für die Besucher bereit war.

Für Groß und Klein gab es wieder viel zu bestaunen und zahlreiche Möglichkeiten, sich über die Arbeit unserer Feuerwehr zu informieren.
Dazu gehörte natürlich auch eine „Fahrzeugschau“ unserer beiden Fahrzeuge. Neben unseren Einsatzfahrzeugen war auch das Technische Hilfswerk (THW) aus Fürth mit 2 Fahrzeugen vor Ort. Ein Gerätekraftwagen gab den Besuchern einen Einblick in die Vielfalt der Ausrüstung auf einem Fahrzeug und der Mobilkran mit einer Hubhöhe von 30 Metern beeindruckte natürlich durch seine Dimension.

Am Infostand der Feuerwehr konnten sich die Besucher Informationsmaterial rund um das Thema Feuerwehr mitnehmen, Fragen stellen und sich, wie der eine oder andere, für die Leidenschaft Feuerwehr begeistern lassen.
Action gab es dann am Feuerlöschtrainer, wo Groß und Klein mit einem Feuerlöscher ein Feuer löschen und so den Umgang mit dem Löschgerät üben konnten.


Für die Kinder gab es noch eine Station der Feuerwehrjugend, bei der man Tennisbälle mit Wasser von Verkehrsleitkegeln spritzen und den einen oder anderen kleinen Preis gewinnen konnte.
Für das leibliche Wohl war durchgehend von 10 bis 18 Uhr gesorgt und es gab eine große Auswahl an selbstgebackenen Kuchen, Leckeres vom Grill, Weiß- und Wiener Würstchen, kühle Getränke und natürlich die leckeren Feuerwehrwaffeln, die die Jugend wieder frisch für die Besucher im Feuerwehrwaffeleisen gebacken hatte.
Ein großes, ungeplantes „Event“ gab es für einen Teil der Mannschaft gegen viertel fünf, als wir zu einer Drehleiterrettung in die Kurt-Schumacher-Straße alarmiert wurden. Für die Kinder war es natürlich der Höhepunkt, die Feuerwehr ausrücken zu sehen.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern unseres diesjährigen „Tag der offenen Tür“, auch wenn das Wetter zu Beginn leider alles andere als einladend war. Glücklicherweise wurde das Wetter ab Mittag der Jahreszeit gerecht und wir konnten einen ununterbrochenen Besucherstrom verzeichnen.

Auf Wiedersehen im nächsten Jahr,
Eure Feuerwehr Altenberg